Skyline, © Stadt Frankfurt am Main
 
 

Fachinformatikerin/Fachinformatiker

Was machen Fachinformatiker/innen?
Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?
Ausbildungsdauer und-beginn
Ablauf und Inhalte der Ausbildung
Prüfungen
Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen
Übernahmechancen
Passt dieser Beruf zu Ihnen?
Bewerbungsinformationen
Ansprechpartner/in
Kurzflyer zum Download

Was machen Fachinformatiker/innen?


Fachrichtung Systemintegration

Als Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration beschäftigen Sie sich in erster Linie mit der Lösung der Frage:

Wie können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander und mit externen Stellen wie anderen Behörden, Bürgerinnen und Bürgern und Lieferanten effizienter kommunizieren?

Sie planen und realisieren IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen, z.B. zu Client-Server-Systemen, Mehrbenutzersystemen und Großrechnersystemen. Es gehört zu Ihren Aufgaben diese Systeme technisch zu planen, zu installieren, zu pflegen und zu betreuen. Bei auftretenden Störungen suchen Sie systematisch nach Fehlern und beheben diese.

Den Anwenderinnen und Anwendern, also Ihren Kolleginnen und Kollegen im Amt, bieten Sie Service und Information. Sie helfen ihnen bei Anwendungsproblemen und beantworten Fragen zur EDV. Auch weisen Sie die Benutzerinnen und Benutzer an ihren PC-Arbeitsplatz ein; entweder individuell oder in Schulungen, die Sie selbst planen, vorbereiten und durchführen. Auch das Erstellen von Dokumentationen wie Systemdokumentationen, Benutzerhandbücher und Onlinehilfen gehört zu Ihren Aufgaben.

Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Als Fachinformatiker/in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung beherrschen Sie mehrere Programmiersprachen und Datenbanksysteme und kennen sich mit Betriebssystemen bestens aus. Sie testen bestehende Systeme, passen sie an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Ihre Aufgabe ist es sicherzustellen, dass die Geräte und Programme stets einwandfrei funktionieren. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, beheben Sie die Fehler mit Hilfe von Experten- und Diagnosesystemen.

Den Anwenderinnen und Anwendern, also Ihren Kolleginnen und Kollegen im Amt, bieten Sie Service und Information. Sie entwickeln Programme und Datenbanken nach deren Wünschen und Anforderungen. Dabei nutzen Sie Programmiersprachen und wenden Software-Entwicklungswerkzeuge an. Auch weisen Sie die Benutzerinnen und Benutzer in neue Programme ein; entweder individuell oder in Schulungen, die Sie selbst planen, vorbereiten und durchführen. Das Erstellen von Dokumentationen wie Systemdokumentationen, Benutzerhandbücher und Onlinehilfen gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben.

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • Abitur oder Fachhochschulreife (bei der Fachrichtung Systemadministration auch guter Realschulabschluss)
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • interkulturelle Kompetenz

Ausbildungsdauer und -beginn

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.09. eines Jahres und dauert in der Regel 3 Jahre.

Ablauf und Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Sie besuchen die Werner-von-Siemens-Schule in Frankfurt am Main. Der Unterricht findet blockweise statt.
Dort erwerben Sie grundlegende Kenntnisse, die Sie für die Praxis und Ihre Prüfungen benötigen.

Schwerpunktmäßig werden folgende Gebiete behandelt:

  • der Betrieb und sein Umfeld
  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation
  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • einfache IT-Systeme
  • fachliches Englisch
  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen
  • vernetzte IT-Systeme
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • öffentliche Netze, Dienste
  • Betreuen von IT-Systemen
  • Rechnungswesen und Controlling
Praktische Ausbildung

Sie werden während Ihrer gesamten Ausbildung durch eine Ausbilderin oder einen Ausbilder aus unserem professionellen Ausbildungsteam betreut. Diese/r organisiert für Sie die Ausbildung und beantwortet gerne sämtliche Fragen rund um Ihre Ausbildung.

Im Laufe Ihrer Ausbildung werden Sie in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung Frankfurt am Main eingesetzt. Hier lernen Sie die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker kennen und können gewonnene theoretische Kenntnisse in der Praxis erproben und vertiefen.

An den Ausbildungsplätzen in den Ämtern und Betrieben werden Sie von den Kolleginnen und Kollegen betreut und in die jeweiligen Aufgaben eingearbeitet. In allen Ämtern und Betrieben stehen Ihnen zudem Ausbildungsbeauftragte mit Rat und Tat zur Seite.
Eingesetzt werden Sie in den IT-Arbeitsbereichen der verschiedenen Ämter und Betriebe der Stadtverwaltung. Je nach Fachrichtung (Systemintegration oder Anwendungsentwicklung) findet Ihre praktische Ausbildung in der System- und Netzwerkadministration oder der Programm-/Anwendungsentwicklung statt.

Keine Angst! Bei uns werden Sie nicht ins kalte Wasser geworfen: Auf Ihren Einsatz in den Ämtern und Betrieben werden Sie vor jedem neuen Abschnitt in unseren Zentralen Ausbildungsmaßnahmen (innerbetrieblicher Unterricht) durch unser professionelles Ausbildungsteam optimal vorbereitet.

Sie erhalten jedoch nicht nur fachlichen Input. In eintägigen Veranstaltungen (sogenannten Modulen) entwickeln Sie auch Ihre Softskills wie Kommunikationsfähigkeit, Konfliktmanagement und Interkulturelle Kompetenz weiter.

Die Ausbildung findet im Lehrgangsverband statt, d.h. Sie nehmen als Gruppe an unseren zentralen Ausbildungsmaßnahmen teil. Dies hat den Vorteil, dass Sie ein Team werden und sich gegenseitig unter die Arme greifen können.
Genaueres können Sie dem Musterausbildungsverlauf entnehmen, der für beide Fachrichtungen des Berufsbildes gilt.


Erfahrungsberichte von unseren Auszubildenden zum Fachinformatiker finden Sie hier.

Prüfungen

Die Zwischenprüfung absolvieren Sie in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres. Die Abschlussprüfung erfolgt am Ende der Ausbildungszeit. Sie besteht aus einer betrieblichen Projektarbeit (Durchführung, Dokumentation und Präsentation einschließlich Fachgespräch) und einem schriftlichen Prüfungsteil.

Unser Ausbildungsteam unterstützt Sie auch hierbei: Vor den jeweiligen Prüfungen bieten wir Ihnen Prüfungsvorbereitungen an und gewähren Ihnen Prüfungsurlaub, damit Sie optimal gerüstet sind.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen

Die Ausbildungsvergütung (brutto) ist folgendermaßen gestaffelt:
1. Ausbildungsjahr968,26 Euro monatlich
2. Ausbildungsjahr1014,02 Euro monatlich
3. Ausbildungsjahr1064,02 Euro monatlich
Zudem erhalten Sie

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 90 % der monatlichen Ausbildungsvergütung,
  • ein Job-Ticket (mit Mitnahmeregelung) mit einer Eigenbeteiligung von 20 % ab 01.01.2019 (derzeit liegt der Anteil noch bei 45 %), d. h. die Stadt Frankfurt am Main übernimmt 80 % der Kosten Ihrer Azubi-Monatskarte,
  • eine Abschlussprämie bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 Euro,
  • je eine Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten jährlich,
und gegebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro monatlich.

Übernahmechancen

Bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten haben Sie sehr gute Übernahmechancen, denn die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf unseren zukünftigen Personalbedarf abgestimmt.

Nach der Ausbildung erhalten unsere Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker in der Regel ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 2.818,96 Euro. Nach einem Jahr wird dieses Entgelt auf 3.049,32 Euro erhöht. Es handelt sich hierbei um Bruttobeträge.

Passt dieser Beruf zu Ihnen?

Dieser Beruf könnte Ihnen Spaß machen, wenn Sie

  • sich für technische Zusammenhänge interessieren.
  • mathematisch und logisch denken können.
  • gerne planen und organisieren.
  • anderen gerne als Ansprechpartner/in zur Verfügung stehen.
  • gerne eigenverantwortlich arbeiten.

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen nehmen wir gut ein Jahr vor Ausbildungsbeginn entgegen. Ob und wie Sie sich derzeit bewerben können, erfahren Sie unter Ausbildungsangebote.

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihre Ansprechpartnerin ist

Frau Alexandra Boehnke
Telefon: (069) 212 – 30884
Telefax: (069) 212 – 37854

Erreichbarkeit:
Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr

Kurzflyer zum Download

Klicken Sie auf das jeweilige Bild, um den Kurzflyer (2 Seiten) zum Berufsbild als PDF herunterzuladen.




Stand der Informationen: August 2018