Skyline, © Stadt Frankfurt am Main
 
 

Gärtnerin/Gärtner (Garten- und Landschaftsbau)

Was machen Gärtner/innen?
Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?
Ausbildungsdauer und-beginn
Ablauf und Inhalte der Ausbildung
Prüfungen
Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen
Passt dieser Beruf zu Ihnen?
Bewerbungsinformationen
Ansprechpartner/in
Kurzflyer zum Download

Was machen Gärtner/innen – Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau?

Städte ohne Grün wären Betonwüsten – Bäume, Sträucher und Stauden bringen Farbe und Leben ins Stadtbild.

Die Gestaltung von Plätzen und Grünanlagen ist ein bedeutender Bestandteil moderner Stadtplanung. Grünanlagen und große Parks, Sportanlagen und Spielplätze bieten den Menschen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Erholung, spenden Sauerstoff, regulieren das Klima und bilden Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Unsere Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen Pläne in die Tat um: Sie schaffen und pflegen innerstädtisches Grün wie Parks, Freizeitanlagen, Sport- und Spielplätze. Sie bauen Wege und Treppen, verlegen Platten und Pflaster, führen Zaun-, Mauer- und Holzbauarbeiten durch, pflanzen Gehölze, Stauden und Blumenzwiebeln und führen Pflanzenschutzmaßnahmen durch.
Sie können sich vorstellen Gärtner/in im Bereich Garten- und Landschaftsbau zu werden? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr!

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie, welche Standorte für welche Pflanzen am besten geeignet sind und können giftige von ungiftigen Pflanzen unterscheiden. Das ist insbesondere wichtig, da Sie bei der Auswahl der passenden Pflanzen mitwirken wenn beispielsweise ein Kinderspielplatz angelegt oder eine Sportstätte begrünt wird. Mit Erdarbeiten, Mauerbau und dem Pflastern von Wegen kennen Sie sich ebenso aus wie mit dem Aufstellen von Sport- und Spielgeräten sowie Sitzgelegenheiten.

Das und vieles mehr macht das Besondere dieses Berufes aus.

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • interkulturelle Kompetenz

Ausbildungsdauer und -beginn

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.09. eines Jahres und dauert 3 Jahre.
Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen (Vorbildung, Leistungen) auf Antrag möglich.

Ablauf und Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung findet in Form von Blockunterricht in der Philipp-Holzmann-Schule in Frankfurt am Main statt.

Dort erwerben Sie grundlegende Kenntnisse, die Sie für die Praxis und Ihre Prüfungen benötigen.

Schwerpunktmäßig werden folgende Gebiete behandelt:

  • Standortaufnahme/Informationsbeschaffung und –auswertung
  • Pflanzen und ihre Verwendung
  • Organisation und Kontrolle von Bauleistungen und Arbeitsabläufen
  • Umweltbewusste Bau- und Pflegemaßnahmen
  • Betriebsausstattung
  • Betriebsorganisation, Vermarktung und Betriebserfolg
Praktische Ausbildung

Ihre praktische Ausbildung findet entweder im Grünflächenamt oder im Sportamt in Kooperation mit dem Grünflächenamt statt.

Sie werden während Ihrer gesamten Ausbildung durch unser Ausbildungsteam betreut. Dieses organisiert für Sie die Ausbildung und beantwortet gerne sämtliche Fragen rund um Ihre Ausbildung.

Das Grünflächenamt hat seinen Ausbildungsbetrieb am Riederwald, Motzstraße 31. Die Lehrbaustellen sind im gesamten Stadtgebiet Frankfurt am Main. Das können z.B. städtische Grünanlagen, Betriebshofflächen, Friedhöfe, Kindertagesstätten, Schulen, Spielplätze und Parks sein.

Hier lernen Sie die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten von Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau kennen und können Ihre bereits bis dahin gewonnenen theoretischen und praktischen Kenntnisse vertiefen. Von den Kolleginnen und Kollegen werden Sie vor Ort betreut und in die jeweiligen Aufgaben eingearbeitet.

Sollten Sie Ihre Ausbildung im Sportamt beginnen, sind Sie sowohl für das Sportamt als auch für das Grünflächenamt unterwegs. Das bedeutet, Sie werden schwerpunktmäßig an den Sportstätten im Einsatz sein und alle weiteren wichtigen Ausbildungsinhalte von dem Grünflächenamt vermittelt bekommen. Ziel ist Sie umfangreich auf Ihre spätere Tätigkeit für das Sportamt an den Sportstätten der Stadt Frankfurt am Main vorzubereiten.

Folgende Inhalte werden Ihnen in der Praxis vermittelt:

  • der Ausbildungsbetrieb, betriebliche Zusammenhänge und Beziehungen
  • Natur- und Umweltschutz; rationelle Energie- und Material-verwendung
  • betriebliche Abläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Böden, Erden und Substrate
  • Kultur und Verwendung von Pflanzen
  • Maschinen, Geräte und Betriebseinrichtungen; Materialien und Werkstoffe
  • Vorbereiten, Einrichten und Abwickeln von Baustellen
  • Ausführen von Erdarbeiten sowie Be- und Entwässer-ungsmaßnahmen
  • Herstellen von befestigten Flächen
  • Herstellen von Bauwerken in Außenanlagen
  • Ausführen von vegetationstechnischen Arbeiten
Darüber hinaus nehmen Sie an mehreren überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen bei der DEULA in Witzenhausen und bei der Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau in Erfurt teil.

Die Kosten für diese Lehrgänge, Ihre Unterkunft sowie die Fahrtkosten übernehmen wir für Sie.

Einen Erfahrungsbericht von einem unserer Auszubildenden zum Gärtner finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Ablauf und zu Inhalten der Ausbildung finden Sie im Ausbildungsrahmenplan.

Prüfungen

Die Zwischenprüfung (schriftlich und praktisch) absolvieren Sie vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres. Am Ende der Ausbildungszeit wartet dann eine Abschlussprüfung (schriftlich, praktisch und mündlich) auf Sie.

Vor den Prüfungen gewähren wir Ihnen Prüfungsurlaub, damit Sie sich optimal vorbereiten können.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen

Die Ausbildungsvergütung (brutto) ist folgendermaßen gestaffelt:
1. Ausbildungsjahr968,26 Euro monatlich
2. Ausbildungsjahr1014,02 Euro monatlich
3. Ausbildungsjahr1064,02 Euro monatlich
Zudem erhalten Sie

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 90 % der monatlichen Ausbildungsvergütung,
  • ein Job-Ticket (mit Mitnahmeregelung) mit einer Eigenbeteiligung von 20 % ab 01.01.2019 (derzeit liegt der Anteil noch bei 45 %), d. h. die Stadt Frankfurt am Main übernimmt 80 % der Kosten Ihrer Azubi-Monatskarte,
  • eine Abschlussprämie bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 Euro,
  • je eine jährliche Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten,
  • kostenfreien Eintritt in das Senckenberg Naturmuseum,
und gegebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro monatlich.

Darüber hinaus übernehmen wir sämtliche Kosten für Ihre Schulbücher und Fachliteratur, Ihre Arbeitskleidung und Ihr Werkzeug.

Sofern Sie zum Start Ihrer Ausbildung nach Frankfurt umziehen müssen, kann Ihnen das Grünflächenamt gegebenenfalls ein günstiges Zimmer zur Verfügung stellen. Bitte fragen Sie bei Bedarf rechtzeitig nach.

Übernahmechancen

Bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten haben Sie sehr gute Übernahmechancen, denn die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf unseren voraussichtlichen Personalbedarf abgestimmt.

Nach der Ausbildung erhalten unsere Gärtner/innen in der Regel ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 2.347,55 Euro. Nach einem Jahr wird dieses Grundentgelt auf 2.555,40 Euro erhöht. Es handelt sich hierbei um Bruttobeträge.

Passt dieser Beruf zu Ihnen?

Dieser Beruf könnte der Richtige für Sie sein, wenn Sie

  • Spaß an technischen und handwerklichen Tätigkeiten haben.
  • gerne Maschinen und Fahrzeuge führen möchten.
  • sich vorstellen können, Bauwerke zu errichten.
  • sich für die Natur und Pflanzen interessieren.
  • sich vorstellen können, auch bei Wind und Wetter im Freien zu arbeiten.
  • kein Problem damit haben, sich die Hände schmutzig zu machen.
  • sich zutrauen, viel körperlich und im Stehen bzw. auf Knien zu arbeiten.
  • team- und kommunikationsfähig sowie leistungsbereit, flexibel, sorgfältig und verantwortungsbewusst sind.

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen nehmen wir gut ein Jahr vor Ausbildungsbeginn entgegen. Ob und wie Sie sich derzeit bewerben können, erfahren unter Ausbildungsangebote.

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihr Ansprechpartner ist

Frau Alexandra Boehnke
Telefon: (069) 212 – 30884
Telefax: (069) 212 – 37854


Erreichbarkeit:
Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr

Kurzflyer zum Download

Klicken Sie auf das Bild, um den (2 Seiten) zum Berufsbild als PDF herunterzuladen.



Stand der Informationen: August 2018